Am 03.12.2019 fand im HEXENHOF am Apfelbaum ein Benefiz-Dinner zugunsten des Freundeskreis Hospiz am Iterbach e.V. statt. Organisiert wurde dieses Dinner vom Freundeskreis selbst mit freundlicher Unterstützung des Unternehmernetzwerkes empfehlenswert. Die Gäste erwartete neben dem sehr leckeren drei Gänge Menü buntes Rahmenprogramm. Der designierte Karnevalsprinz Martin I. und sein Hofstaat stellten unter lauten Zugabe Rufen nahezu ihr gesamtes karnevalistisches Repertoire vor. Musikalisch untermalt wurde der Abend von Martin Guha, der mit seiner Geige weihnachtliche Stimmung verbreitete.

Am Ende des Abends konnte der Freundeskreis sich über einen Betrag von insgesamt 3.290,00 € zugunsten des Hospizes freuen,

Ebenfalls unterstützt wurde der Abend von der Carlos Liqueur Manufaktur GmbH in Aachen. Geschäftsführer Patrick van Lier gab den Gästen eine kostenlose Probe des hervorragenden Kaffe- und Printenliqueurs. 25% der Einnahmen des Abends gehen als weitere Spende an den Freundeskreis.

Der Freundeskreis Hospiz am Iterbach lädt ein … 

Wer den Kauf des schmucken Grüns mit einem guten Zweck verbinden will, der kann beim großen Benefiz-Weihnachtsbaumverkauf an der Kirche St. Paul in der Jakobstraße zugreifen.
Der Reinerlös aus dem Verkauf der Bäume aus dem Sauerland geht zugunsten des Freundeskreis Hospiz am Iterbach e.V.

Öffnungzeiten
Freitag, 13.12. // 12 bis 20 Uhr
Samstag, 14.12. // 10 bis 20 Uhr
Sonntag, 15.12. // 12 bis 18 Uhr

Während Sie Ihren Weihnachtsbaum aussuchen, begleiten Sie weihnachtliche Klänge. Zur Stärkung gibt es Waffeln, Printen und wärmende Getränke.

Mit großem Engagement stellten der Lions Club Aachen und das DAS DA Theater im letzten Jahr ein Theater-Dinner mit anschließender Benefiz-Kunstauktion auf die Beine. 8.000,- € kamen zusammen und wurden, gleichmäßig verteilt, in die Fördervereine der beiden Aachener Hospize gespendet.

Wir danken für diese tolle Unterstützung!

(Foto: ZVA/Michael Jaspers)

Zum Zeitungsartikel

Zur Aktionswebseite

Für die Übergabe der spendenfinanzierten Kühldecke fanden sich neben Pressevertretern, die Pflegedienstleitungen des Hospizes, der Freundeskreisvorstand sowie Vertreter der Transatlantic GmbH und der Aachener Bank zum gemeinsamen Termin im Hospiz ein.

Zum Zeitungsartikel

Im Oktober 2018 startete der Freundeskreis Hospiz am Iterbach e.V. ein Crowdfunding-Projekt zur Finanzierung eines modernen Kühlsystems, das es möglich macht, verstorbene Menschen für einen bestimmten Zeitraum in ihrem Bett verweilen zu lassen und somit einen individuellen Abschied vom Verstorbenen in der von den Angehörigen benötigten Zeit gewährleisten zu können.

Das Finanzierungsziel von 5.950 € wurde erreicht und sogar überschritten.
Somit konnte das Kühlsystem bereits Ende 2018 bestellt werden und steht dem Hospiz noch in diesem Monat zur Verfügung. Gelder aus der vorliegenden Überfinanzierung fließen vollständig in den Freundeskreis Hospiz am Iterbach e.V. und werden satzungsgemäß für Projekte des Hospizes verwendet.

Mit ihren Beiträgen haben die Förderer geholfen individuelle Bedürfnisse und Wünsche von Angehörigen in Zukunft besser berücksichtigen zu können und wir danken allen Spendern herzlich für diese Unterstützung.

Nach der erfolgreichen Finanzierung des Pavillons im letzten Jahr, entschied sich die Initiatorin der Aktion „Vier Hufe“ – auf der Suche nach einer weiteren zweckgebunden Spende – für die Refinanzierung der Insektenschutzgitter in den Gästezimmern des Hospizes und startete erneut mit ihrer Aktion „10 Cent pro Huf & Kilometer“.

Im September 2018, bei schönstem Herbstwetter, liefen Sabine Kaevers Kingdaika und Jutta Praglowskis Sascha auf ihren insgesamt acht Hufen von Aachen-Sief wieder durch den Wald für das Hospiz am Iterbach.

135 gerittene Kilometer später durften wir eine Gesamtspende von 1133,00 € entgegennehmen. Den Restbetrag zur vollständigen Finanzierung des Projekts wird durch den Freundeskreis Hospiz am Iterbach e.V. übernommen. Somit gilt auch dieses Projekt, dank außergewöhnlicher Initiative von Pferden und Reiterinnen sowie durch die Unterstützung 25 großzügiger Spender*innen als abgeschlossen. Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön!

Die Namen der 25 Spender*innen fanden sich schließlich farbenfroh auf den beiden Hauptakteuren Sascha und Kingdaika (v.l.) wieder.

Eine Spenderin brachte es abschließend auf den Punkt:

…das freut mich, dass wir alle zusammen dann doch ein schönes Sümmchen zusammenbekommen haben – gemeinsam kann man ja irgendwie mehr erreichen.

Am Mittwoch, 26.09.2018 lud das Unternehmernetzwerk „empfehlenswert“ zu einer Spendenveranstaltung der besonderen Art. Mit Unterstützung der Zauberkünstler René Vander Vreken und Christian Jedinat, des Caterers „Perfekt Genießen!“ und der Weinbar „Hof 12“ bereiteten die Initiatoren den Gästen des Black Magic Theaters einen magischen Abend für den guten Zweck.

Die Einnahmen aus den Ticketverkäufen mit einer Gesamthöhe von 3100,00 € fließen vollständig in den Freundeskreis Hospiz am Iterbach e.V.

Wir bedanken uns für das außergewöhnliche Engagement und die großartige Unterstützung.

Ende September haben die Maijungen Walheim e.V., vertreten durch den Vorstand um Miriam Fahnenschreiber, Daniel Cremer und Maurice Nadenau sowie unterstützt durch ihr 2018er Maipaar Susan Stead & Gert Theis, einen Teil der diesjährigen Spende, den Betrag von 555,00 €, an das Hospiz am Iterbach übergeben.
Über ihren Besuch sagen die Überbringer der Spende selbst:

Wir fuhren mit einem mulmigen Gefühl zum Hospiz, da wir nicht abschätzen konnten, was uns dort erwarten würde.
Dank ausführlicher Berichte und dem Rundgang durch das Hospiz erhielten wir einen sehr detaillierten Einblick in die Hospizarbeit. Das anfangs mulmige Gefühl verschwand schnell. Begeisterung und Anerkennung für die Hospizarbeit entstand bei allen Teilnehmern. Wir waren überwältigt von der lebensfrohen Stimmung. Zwar ist jedem vor Ort, egal ob Mitarbeiter oder Bewohner, bewusst wofür das Hospiz da ist, jedoch versuchen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den letzten Weg so positiv und würdevoll zu gestalten wie es nur möglich ist.
Am Ende des Abends waren wir alle klar einer Meinung: Unsere Spende ist im Hospiz am Iterbach sehr gut aufgehoben.

Mit der Spende konnten die Maijungen Walheim e.V. ihre Tradition fortführen, bei der immer wieder soziale und karitative Einrichtungen in Ihrer Tätigkeit unterstützt werden.

Auch wir bedanken uns für die Offenheit und großzügige Unterstützung des Vereins der Maijungen Walheim.

Erweiterung des Pavillons

Erfolgreich finanziert und gerade in der Umsetzung erfolgt, unsere Pavillonerweiterung, herzlichsten Dank an den Friseursalon ConForm, Sascha Fähnrich und die Firma Kall Holz.

 

 

 

 

Bildergalerie: