Koffer

Ein Koffer für die letzte Reise

Am Montag, den 07. November 2016 wird im Hospiz am Iterbach, Eisenhütte 21-25, Aachen-Walheim, im Foyer innerhalb der Veranstaltungsreihe der Gemeinschaft der Gemeinden Kornelimünster-Roetgen ein Film über das Projekt Ein Koffer für die letzte Reise gezeigt. Wer in ein Hospiz einzieht, packt meist buchstäblich den Koffer für die letzte Reise. Zu dem, was danach kommt, kann man nichts mehr mitnehmen. Aber was wäre es denn, das wir mitnähmen, um zu zeigen: „So bin ich. So war mein Leben. Das bleibt von allem“? Vor zehn Jahren rief der Bestatter Fritz Roth (Pütz-Roth, Bergisch-Gladbach) eine Kunstaktion ins Leben: hundert Frauen und Männer, prominente und unbekannte, packten jeweils einen solch symbolischen „Koffer für die letzte Reise“. Heraus kam eine anrührend vielfältige Mischung. Der Film „Einmal Jenseits und zurück“ von Phillip Engel über Ausstellung und Projekt wurde 2006 erstmals in der ARD gezeigt. Er regt zur Betrachtung und zum Gespräch darüber an.
Die Teilnahme am Filmabend ist kostenfrei. Getränke und Snacks stehen bereit. Über Spenden freuen wir uns, sie kommen der Arbeit des Hospizes am Iterbach zugute.
Beginn 19:00 Uhr, wegen der begrenzten Teilnehmeranzahl bitten wir um Anmeldung:
Monika Josephs, Telefon 02408 9265178, E-Mail josephs@mailbox-homecare.de

Aufgrund der Teilnehmerzahl wird für die Veranstaltung ein Shuttle Service eingerichtet, der Sie zum Hospiz am Iterbach bringt. Sie können auf dem Parkplatz am Jakob-Büchel-Haus parken (Prämienstraße 57 in 52076 Aachen-Walheim) und werden dort abgeholt. Wir freuen uns Sie im Foyer des Hospiz am Iterbach zu begrüßen.