Am Sonntag, den 9. Januar 2022 hat eine tolle Gruppe von kleinen und großen Königinnen und Königen uns mit ihrem Besuch im Hospiz sehr erfreut.
Auch, wenn natürlich coronabedingte Schutzmaßnahmen eingehalten wurden, haben dies unsere Hospizgäste und auch die Sternsinger, als „echte“ und sehr schöne Begegnung erlebt.
Durch einen CD Player verstärkt waren die gesungenen Lieder gut zu hören und durch das herzliche Winken auf beiden Seiten ist der „Funke übergesprungen“, auch, wenn die Sternsinger draußen auf der Terrasse standen und unsere Hospizgäste und Mitarbeiter/innen drinnen hinter den Fensterscheiben.

Beim Pressetermin zur Spendenübergabe des Freundeskreis Hospiz am Iterbach e.V. … Sensationelle 11.860,23 € wurden umgesetzt und werden sinnvoll investiert, wie die Aachener Zeitung hier berichtet 

Hiermit möchten wir Sie auf den traditionellen Benefiz-Weihnachtsbaumverkauf vom 10. – 12.12. aufmerksam machen. Wie im Vorjahr erwarten die Freiwilligen Sie auf dem Vorplatz der Kirche St. Paul zu folgenden Zeiten: Freitag von 12 bis 19 Uhr, Samstag von 11 – 18 Uhr und Sonntag von 12 – 17 Uhr. Der gesamte Erlös kommt dem Freundeskreis Hospiz am Iterbach e.V. zugute.

Liebe Besucher,
zum Schutz unserer Hospizgäste, ihrer Zugehörigen und unseres Betreuungspersonals bestehen besondere Besuchs-Regeln. Eine Übersicht der aktuellen Maßnahmen finden Sie hier.

… und auch im Rahmen des Global Caring Month durften wir nach langer Coronapause wieder auf die tatkräftige Untertützung der Fordmitarbeitenden zählen, die unseren Außenbereich vor dem Winter aufgeräumt und in Form gebracht haben!

Durch die großzügige Unterstützungen des Ford Research And Innovation Centers Aachen konnten wir im Zugangsbereich des Hospiz eine kleine Terrasse errichten. Nach Fertigstellung warten wir nun auf die Lieferung der Bänke und so können alsbald Gäste und Zugehörige den Blick ins Itertal genießen.

Wir freuen uns sehr über die unstrittige und einstimmige Wiederwahl des Vorsitzenden Franz-Heinz Flohr, des zweiten Vorsitzenden Thomas Oedekoven und deren Team aus Beisitzern Gregor Palenberg, Michael Foellmer sowie Schatzmeister Gerd Witte – hier im Bild mit Schirmherrin Carla Brettschneider. Dankbar für ihre jahrelange Unterstützung verabschieden wir uns von Tania Quadflieg und wünschen ihr auf ihrem weiteren Weg nur das Allerbeste.

Was für den Einzelnen nur ein Centbetrag auf dem Gehaltsschein ist, summiert sich schnell zu einer großen Hilfe – nämlich der Restcentspende der Stadt Aachen. Mit kleinen Spenden kann so etwas Großes erreicht werden. Im vergangenen Jahr wurde von über knapp 2.000 Mitarbeitenden und Versorgungsempfänger*innen eine Spendensumme von insgesamt 11.112 Euro zusammengetragen.

Über eine finanzielle Unterstützung dürfen sich der Sozialdienst katholischer Frauen, die Aachener Engel, Breakfast4kids und unser Hospiz mit einer großzügigen Zuwendung von 3250 € freuen.

… eine beliebte Tradition auf die wir auch in diesem Jahr nicht verzichten wollten!

Vor nun mehr als sechs Jahren konnten wir das Hospiz am Iterbach eröffnen. Dabei sind folgende Bilder entstanden:

Seit zwei Jahren planen wir dieses Bestehen zu feiern, werden doch leider immer wieder durch die Pandemie gebremst. Und auch im dritten Anlauf gab es ernüchternde Neuigkeiten.
Aufgrund steigender Inzidenz-Zahlen sahen wir es als notwendig an, die geplante Jubiläumsfeier am 27.08. abzusagen. Wir arbeiten im Hospiz und auch in der ambulanten Versorgung unter strengen Auflagen zur Verhinderung einer weiteren Ausbreitung der Pandemie. Unsere Verantwortung als medizinische Einrichtung und Arbeitgeber ist uns nur allzu bewusst und so setzen wir mit aller Kraft daran vermeidbare Infektionen zu unterbinden und das selbstverschuldete Auslösen einer Infektionskette zu vermeiden.

Schweren Herzen, doch guten Gewissens haben wir den Termin erneut unbestimmt auf sicherere Zeiten verschoben … und freuen uns 2022 endlich zu feiern. Und dann heißt es schon: 7 JAHRE HOSPIZ AM ITERBACH